Seminar-Special: OpenVMS

OpenVMS als Cluster-Betriebssystem, mit hoher Verfügbarkeit, Sicherheit, Anwendungsintegration und umfassendem Systemmanagement findet insbesondere bei geschäftskritischen Umgebungen Verwendung – wo setzen Sie es ein? Wir unterstützen Sie in Ihrem Unternehmen im Wissensaufbau.

Erhalten Sie mit unserem Seminar-Special im Rahmen von 2 x 5 Tagen einen soliden Einstieg in die OpenVMS-Welt.

Unsere zwei Seminarwochen bilden Sie zum Systemadministrator aus, der ein System eigenverantwortlich betreuen kann; inklusive Benutzerverwaltung, Systemoptimierung und Automatisierung von Befehlsabläufen. Sie erhalten ein grundlegendes Wissen über die Betriebssystem-Interna, so dass Management, Monitoring und Systemanalysen für Sie effizient durchführbar werden.

Seminarwoche 1

Montag

Block 1: Kurs Intro, Interaktives Arbeiten ( OpenVMS, DCL, Help, Messages, Keys, Symbols )
Block 2: Interaktives Arbeiten ( OpenVMS, DCL, Help, Messages, Keys, Symbols ) ( Fortsetzung)
Block 3: Eve ( Verwendung, Buffers, Commands ) ( komprimiert ),
Block 4: File-Handling ( Disks, FileSpecs, DirStructure, Commands )
Block 5: Logical Names ( Warum, Wie, Tabels, Modes, Hierarchien, Attributes)
( „Logicals“ sind eine extrem wichtige Grundlage für OpenVMS- Cluster)

Dienstag

Block 1: Object Protection T1 ( UIC, keine ACLs, Ownership, Access Rights )
Block 2: Command Procedures T1 ( Intro, IO, einfache Sequenzen )
Block 3: Hands – On, Übungen
Block 4: SystemManagement Überblick ( Files to know, Logicals used, Tätigkeiten )
Block 5: Start/Stop des Systems T1 ( Konsole, Systartup_VMS, Sysman, Shutdown )

Mittwoch

Block 1: UserManagement T1 ( Adduser, Erstkontakt zu Authorize )
Block 2: Disks und Tapes T1 ( Devices mit Checks, Init, Allocate, Mount )
Block 3: Hands – On, Übungen
Block 4: Backup T1 ( Image Mode, Savesets, Bac Sysdisks, Selective Restore )
Block 5: Opcom, Reserve, CleanUp, Ad Lib., Review, Things to change, Tests?

Donnerstag

Block 1: Print / Batch Queuing Übersicht
Block 2: Command Procedures T2 ( Variable, Labels, Lexicals, Nesting )
Block 3: Command Procedures T2 ( Variable, Labels, Lexicals, Nesting ) ( Fortsetzung )
Block 4: Hands – On, Übungen
Block 5: Batch Queues ( Einrichten, Verwalten, LogFiles, Output, Batch Prio )

Freitag

Block 1: Starten und Anhalten im Cluster ( Shutdown Options, Boot-Flags )
Block 2: SystemDisk Structure ( VMSCommon, SysRoots, Backup )
Block 3: Hands – On, Übungen
Block 4: Backup T2 ( Journalfiles, Tapes, Selective Backup, Incremental Backup )
Block 5: Reserve, CleanUp, Ad Lib., Questions

Seminarwoche 2

Montag

Block 1: NetzwerkKonzepte ( Protokoll Stacks, DECnet IV/OSI Kurzübersicht, TCP/IP Übersicht )
Block 2: Queue Handling T2 ( Generic / Logical, Libraries, Forms) ( z.T. nur kurzer Überblick )
Block 3: Hands – On, Übungen
Block 4: Arbeitsweise von VMS ( Prozesse, States, Priorities, Memory-Handling, Proc.Parameter)
Block 5: Arbeitsweise von VMS ( Prozesse, States, Priorities, Memory-Handling ) ( Fortsetzung )

Dienstag

Block 1: UserManagement T2 ( Flags, Limits, Quotas, Privs, Login, WorkingSets )
Block 2: Polycenter Installation ( PCSI Vmsinstal )
Block 3: Hands – On, Übungen
Block 4: Command Procedures T3 ( Open, Read, Write, Error und ^y Handling )
Block 5: Reserve, CleanUp, Ad Lib., Things to change

Mittwoch

Block 1: UserManagement T3 ( Proxys, Restricted / Captive Accounts )
Block 2: Object Protection T2 ( ACLs, Identifier, ACL-Editor)
Block 3: Hands – On, Übungen
Block 4: Security Auditing ( Audit Journal )
Block 5: Licensing Overview ( Lizenztypen, Management, Systemprobleme )

Donnerstag

Block 1: Systembeobachtung ( Show Commands, Monitor Classes, HistoryAnalysis )
Block 2: Systembeobachtung ( Show Commands, Monitor Classes, HistoryAnalysis) (Fortsetzung)
Block 3: Hands – On, Übungen
Block 4: Anpassen von VMS T1 ( Autogen, Sysgen, ModParams, Sysman )
Block 5: Anpassen von VMS T1 ( Autogen, Sysgen, ModParams, Sysman ) (Fortsetzung)

Freitag

Block 1: Anpassen Von VMS T2 ( Dynamic Sysgen , Install )
Block 2: Disks und Tapes T2 ( Shadowing, Raid, ISO9660, Fragmentierung, Dump )
Block 3: Hands – On, Übungen
Block 4: Disk Space Management( QuotaFile, Sysman )
Block 5: Reserve, CleanUp, Ad Lib., Questions, Kurs – Review

2 x 5 Tage
Woche 1 vom 06.11.-10.11.2017 – BEREITS AUSGEBUCHT
Woche 2 vom 13.11.-17.11.2017 – BEREITS AUSGEBUCHT

Neuer Termin:

2 x 5 Tage
Woche 1 vom 04.12.-08.12.2017
Woche 2 vom 11.12.-15.12.2017

Ort:
Köln

Seminarzeit: täglich 9:00 bis 17:00 Uhr

Sprechen Sie uns an

Jens HeuserJens Heuser
Mitglied der Geschäftsleitung
Weiterbildungsberater

Fon +49.6083.9130-44
Fax +49.6083.9130-944
jens.heuser(at)freund-dirks.de